SPD-Kreisverband Esslingen wählt neuen Vorstand

Pressemitteilungen

(Esslingen, den 4. Juni 2011) – In Rahmen der Jahreshauptversammlung hat die Kreisdelegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbandes Esslingen am vergangenen Mittwoch den neuen Kreisvorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Dabei bestätigten die knapp 70 stimmberechtigten Delegierten unter den insgesamt etwa 100 Teilnehmern in den
Hexenbannerstuben in Wolfschlugen den bisherigen Vorsitzenden Michael Wechsler vom Ortsverein (OV) Esslingen mit großer Mehrheit in seinem Amt.

Zuvor hatte Wechsler in seinem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Kreisvorstandes in den zurückliegenden beiden Jahren
berichtet und auf einige wesentliche Schwerpunkte der anstehenden Arbeit der neuen grün-roten Landesregierung verwiesen. Letzteres vertiefte anschließend der stellvertretende Präsident des
Landtags von Baden-Württemberg, Wolfgang Drexler MdL, in seinem Gastvortrag. Das Grußwort zu der Veranstaltung kam vom Wolfschlugener Bürgermeister Matthias Ruckh.

Die stellvertretende Vorsitzende Bettina Frick (OV Reichenbach) wurde in ihrem Amt bestätigt. Neu an ihrer Seite als stellvertretender Vorsitzender steht künftig Frank Fahrner (OV Ostfildern), der sein bisheriges Amt als Pressesprecher an Simone Höllmüller (OV Leinfelden-Echterdingen) weitergab. Schatzmeister bleibt weiterhin Walter Baral (OV Neckartenzlingen), und auch der bisherige Schriftführer Tobias Buchmann (OV Köngen) wurde wiedergewählt.

Bei den Beisitzern vollzog sich ein großer personeller Wechsel, indem insgesamt sieben der neun Ämter neu besetzt wurden: Bestätigt als Beisitzer wurden Andrea Bagdahn (Hochdorf) und Heinz Aldinger (Köngen). Neu gewählt wurden Jens Arnold (Wolfschlugen), Ruhsar Aydogan (Frickenhausen), Frank Böhringer (Esslingen), Petra Koemstedt (Wernau), Felix Kubel (Bempflingen), Alexander Kübler (Plochingen) und Ina Wolpert (Esslingen).

SPD-Kreis-Chef Michael Wechsler zeigte sich anschließend überaus zufrieden: „Der gelungene Auftakt der grün-roten Koalition spiegelt sich auch in der neuen Zusammensetzung des Kreisverbandes wider: Das Interesse, in unserer Partei mitzumachen, ist gerade unter den Jüngeren spürbar gewachsen. Mit den zahlreichen neuen Vorstandsmitgliedern wird der SPD-Kreisverband Esslingen in den kommenden beiden Jahren seinen Teil dazu beitragen, dass die SPD als Regierungspartei eine Politik im Dialog mit den Bürgern gestalten wird.“ Im Zuge der Diskussion einer Parteireform, welche die SPD-Spitze um Sigmar Gabriel und Andrea Nahles angestoßen habe, wolle auch die Kreis-SPD neue Formen der Beteiligung ausloten. Mit der Mitgliederbefragung über den Koalitionsvertrag habe die Südwest-SPD hier erneut Maßstäbe gesetzt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Michael Wechsler, Vorsitzender (T 0711 3708819 – E-Mail post(at)michael-wechsler.de)

Frank Fahrner, stv. Vorsitzender (T 0711 5056541 – E-Mail fahrner(at)fgs-kommunikation.de)

Weitere Informationen unter http://www.spd-es.de

 
 

Newsticker

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

Ein Service von info.websozis.de

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 192430 -

Web-Statistik

Besucher:192431
Heute:22
Online:1
 

Das Wetter in Baltmannsweiler