SPD-Kreisverband Esslingen wählt neuen Vorstand

Pressemitteilungen

(Esslingen, den 4. Juni 2011) – In Rahmen der Jahreshauptversammlung hat die Kreisdelegiertenkonferenz des SPD-Kreisverbandes Esslingen am vergangenen Mittwoch den neuen Kreisvorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Dabei bestätigten die knapp 70 stimmberechtigten Delegierten unter den insgesamt etwa 100 Teilnehmern in den
Hexenbannerstuben in Wolfschlugen den bisherigen Vorsitzenden Michael Wechsler vom Ortsverein (OV) Esslingen mit großer Mehrheit in seinem Amt.

Zuvor hatte Wechsler in seinem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Kreisvorstandes in den zurückliegenden beiden Jahren
berichtet und auf einige wesentliche Schwerpunkte der anstehenden Arbeit der neuen grün-roten Landesregierung verwiesen. Letzteres vertiefte anschließend der stellvertretende Präsident des
Landtags von Baden-Württemberg, Wolfgang Drexler MdL, in seinem Gastvortrag. Das Grußwort zu der Veranstaltung kam vom Wolfschlugener Bürgermeister Matthias Ruckh.

Die stellvertretende Vorsitzende Bettina Frick (OV Reichenbach) wurde in ihrem Amt bestätigt. Neu an ihrer Seite als stellvertretender Vorsitzender steht künftig Frank Fahrner (OV Ostfildern), der sein bisheriges Amt als Pressesprecher an Simone Höllmüller (OV Leinfelden-Echterdingen) weitergab. Schatzmeister bleibt weiterhin Walter Baral (OV Neckartenzlingen), und auch der bisherige Schriftführer Tobias Buchmann (OV Köngen) wurde wiedergewählt.

Bei den Beisitzern vollzog sich ein großer personeller Wechsel, indem insgesamt sieben der neun Ämter neu besetzt wurden: Bestätigt als Beisitzer wurden Andrea Bagdahn (Hochdorf) und Heinz Aldinger (Köngen). Neu gewählt wurden Jens Arnold (Wolfschlugen), Ruhsar Aydogan (Frickenhausen), Frank Böhringer (Esslingen), Petra Koemstedt (Wernau), Felix Kubel (Bempflingen), Alexander Kübler (Plochingen) und Ina Wolpert (Esslingen).

SPD-Kreis-Chef Michael Wechsler zeigte sich anschließend überaus zufrieden: „Der gelungene Auftakt der grün-roten Koalition spiegelt sich auch in der neuen Zusammensetzung des Kreisverbandes wider: Das Interesse, in unserer Partei mitzumachen, ist gerade unter den Jüngeren spürbar gewachsen. Mit den zahlreichen neuen Vorstandsmitgliedern wird der SPD-Kreisverband Esslingen in den kommenden beiden Jahren seinen Teil dazu beitragen, dass die SPD als Regierungspartei eine Politik im Dialog mit den Bürgern gestalten wird.“ Im Zuge der Diskussion einer Parteireform, welche die SPD-Spitze um Sigmar Gabriel und Andrea Nahles angestoßen habe, wolle auch die Kreis-SPD neue Formen der Beteiligung ausloten. Mit der Mitgliederbefragung über den Koalitionsvertrag habe die Südwest-SPD hier erneut Maßstäbe gesetzt.

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Michael Wechsler, Vorsitzender (T 0711 3708819 – E-Mail post(at)michael-wechsler.de)

Frank Fahrner, stv. Vorsitzender (T 0711 5056541 – E-Mail fahrner(at)fgs-kommunikation.de)

Weitere Informationen unter http://www.spd-es.de

 
 

Newsticker

15.12.2017 21:48 SPD will mit Union über Regierung sondieren – „Konstruktiv, aber ergebnisoffen“
Die SPD wird mit CDU und CSU „konstruktiv, aber ergebnisoffen“ Sondierungsgespräche über die Bildung einer Bundesregierung aufnehmen. Das hat der Vorstand einstimmig beschlossen. „Ob die Gespräche in eine Regierungsbildung münden, ist offen“, betonte SPD-Chef Martin Schulz am Freitag. Inhaltliche Grundlage der Gespräche sei für die SPD der Beschluss des Parteitags , sagte Schulz. Deutschland

12.12.2017 14:23 Mit Verantwortung und Visionen nach vorn
Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft – für

12.12.2017 14:13 SPD-Fraktion beschließt Antrag zur Bekämpfung von Steuerdumping
Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

12.12.2017 14:11 Glyphosat – Ausstieg schnellstmöglich und endgültig
Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. „Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

11.12.2017 14:13 Schwangerschaftsabbruch: Ärztinnen und Ärzte nicht kriminalisieren
Der Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung für Frauen in einer Notlage. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Gießen ist für die SPD-Bundestagsfraktion aber klar: Der § 219a des Strafgesetzbuches kriminalisiert Ärztinnen und Ärzte, selbst wenn sie nur über die angebotene Leistung Auskunft geben. Die SPD-Fraktion hat deshalb einen Gesetzentwurf erarbeitet, der die Abschaffung dieses Paragrafen vorsieht,

Ein Service von info.websozis.de

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 197142 -

Web-Statistik

Besucher:197143
Heute:23
Online:1
 

Das Wetter in Baltmannsweiler